Fellnasen suchen ein Zuhause - Rüden

Arno

Arno liebt Menschen über alles und vermisst den engen Kontakt mit ihnen sehr.

Nur selten und für Arno viel zu kurz haben die Tierschützer Zeit, ihn in seinem Zwinger zu besuchen und ihn zu knuddeln, denn im Public Shelter befinden sich so viele Hunde, die versorgt werden müssen. Aber Arno ist nicht nur sehr freundlich und anhänglich bei Menschen, er kommt auch mit seinen Artgenossen gut aus.

Er ist geschätzte 8-9 Jahre alt, Geburtsjahr 2009 oder 2008, mittelgroß und durch das etwas längere Fell um seinen Hals sieht es aus, als ob er eine Halskrause trüge. All das macht Arno zum idealen Begleiter, denn er hat keine jugendlichen Flausen mehr im Kopf, sondern möchte nur noch sein Leben genießen und zusammen mit seinem Menschen endlich die Welt erkunden, spazieren gehen, schnüffeln, spielen, kuscheln. Alles, was er noch nicht kann, wird er sicher schnell lernen, denn er will nur gefallen und alles richtig machen.

Arno kann schnellstmöglich geimpft, gechippt und kastriert die Ausreise antreten und wenn Sie ihr Herz für den schwarzen Rüden entdeckt haben, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Darwo

Darwo ist nicht nur bildschön, sondern hat auch einen wirklich guten Charakter. Sowohl mit seinen Artgenossen als auch mit allen Menschen geht er ausgesprochen freundlich um, deshalb ist es völlig unverständlich, dass der liebe Rüde seine Zeit im öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani verschwendet. Er könnte schon längst in seine eigene Familie gezogen sein, wenn die es sich nicht noch einmal anders überlegt und seine Adoption einfach storniert hätte.

So sitzt der schöne Darwo also immer noch in seinem Zwinger in der Hitze Rumäniens, die ihm mit seinem längeren schwarzen Fell ganz besonders zusetzt und wartet auf ein Wunder.

Darwo ist ein Border Collie oder Border Collie Mischling, mittelgroß und geschätzte 2 Jahre alt, geboren wohl 2015. Er sitzt auf gepackten Koffern und kann jederzeit schnellstmöglich die Reise ins Glück antreten.
Wenn Sie seinen tollen Charakter zu schätzen wissen und ihm einen Platz in Ihrer Familie geben wollen, so ist Darwo geimpft, gechippt und kastriert dazu bereit.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Darwo an:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Amigo

Amigo ist noch nicht lange im Public Shelter, deshalb hat er sich auch noch nicht an die Monotonie und den immer gleichen Ablauf gewöhnt. Er weiß noch nicht, dass in Zukunft der Gestank der Müllhalde gleich neben dem Auffanglager und das Gebell der vielen Hunde zu seinem Leben gehören werden genauso wie die unerträgliche Hitze jetzt im Sommer, wo die Temperatur oft 40 Grad im Schatten beträgt, und die eisige Kälte im Winter.

Amigos Alter wird auf 8-9 Jahre geschätzt, er könnte 2008 oder 2009 geboren worden sein, und deshalb wird er besonders unter der jetzt herrschenden Hitze leiden, denn in seinem Alter und mit seinem überwiegend schwarzen Fell ist eine so hohe Temperatur auf Dauer nur schwer auszuhalten.

Amigo ist freundlich zu Mensch und Tier und würde natürlich lieber heute als morgen das Auffanglager verlassen und zu Menschen ziehen, die sich seiner annehmen und ihn endlich etwas verwöhnen. Amigo könnte schnellstmöglich geimpft, gechippt und kastriert die Ausreise antreten.

Wenn Sie ein Herz für einen nicht mehr ganz jungen Hund haben und sich vorstellen könnten, Amigo bei sich aufzunehmen, dann nehmen Sie bitte Kontakt auf zu:
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Basco

Als äußerst freundlich zu Menschen beschreiben die Tierschützer in Botosani Basko, einen Rüden mit einer Schulterhöhe von geschätzten 50 cm.
Er sitzt nun schon längere Zeit im Hundeauffanglager und leidet, wie alle seine Artgenossen, sehr unter der momentan herrschenden Hitze. Basko ist kein Junghund mehr, sein Geburtsjahr wird auf 2009 geschätzt, er ist also jetzt ungefähr 8 Jahre alt und deshalb stehen seine Chancen auf Vermittlung trotz seiner ausgesprochenen Freundlichkeit eher schlecht.

Vielleicht aber gibt es doch noch Menschen, die einen bescheidenen, netten Hund zu schätzen wissen und Basko helfen, der Hitze Rumäniens und der Gleichgültigkeit der Wärter zu entkommen und einen Platz in einer tierlieben Familie zu finden. Mit ein bisschen Geduld und Ruhe wird aus Basko sicher ein völlig gelassener Traumhund werden, der seine neuen Besitzer gern überall hin begleitet und ihr Leben bereichern wird.
Basko könnte jederzeit geimpft, gechippt und kastriert ausreisen.

Wenn Sie sich für ihn interessieren, melden Sie sich bitte bei:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Rocco

Rocco teilt das gleiche Schicksal wie sein Zwingergenosse Rico. Beide gehören mit ihren geschätzen 8-10 Jahren zu den alten Hunden, die so gut wie keine Vermittlungschance mehr haben. Rocco von Hundefängern in das öffentliche Hundeauffanglager von Botosani gebracht.

Rocco versteht sich ausgezeichnet mit den anderen Rüden in seinem Zwinger und ist auch zu Menschen freundlich. Ganz sanft steckt er sein Schnäuzchen durch die Gitterstäbe und hofft auf ein paar Streicheleinheiten durch die Tierschützer.

Momentan herrscht eine große Hitze in Nordrumänien und die Hunde leiden extrem in den aufgeheizten Betonzwingern. Die Tierschützer sind sehr verzweifelt, denn gerade für diese alten Hunde, die so sehr einen behüteten Lebensabend verdient haben, besteht kaum Hoffnung auf Adoption  ins Ausland. Wenn sie den heißen Sommer überleben, steht ihnen wieder ein Winter mit zweistelligen Minustemperaturen bevor. Wie lange werden die grauen Schnauzen noch durchhalten?

Rocco hat eine Schulterhöhe von etwa 50 cm und ist bei seiner Ausreise selbstverständlich geimpft, gechippt und kastriert.

Wenn Sie dem Senior noch eine schöne Zeit bereiten möchten, melden Sie sich bitte bei:
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 571 68926, E-Mail: bblomberg@gmx.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Dorel

Der kleine Rüde Dorel hatte großes Glück. Als die Tierschützer unseres Partnervereins an einer Tankstelle hielten, lief ihnen Dorel förmlich in die Arme und ließ sich nicht mehr abschütteln. Der kleine Kerl folgte den Tierschützern auf Schritt und Tritt. Vermutlich wurde er einfach ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen und war froh, endlich jemanden gefunden zu haben, der ihm ein wenig Zuwendung schenkte.

Selbstverständlich nahmen sie Dorel mit ins private Tierheim, damit er nicht von den Hundefängern eingefangen in das riesige Hundeauffanglager gebracht würde. Dorel zeigt sich als freundlicher und verträglicher kleiner Kerl.

Seine Schulterhöhe beträgt etwa 30-35 cm und geboren wurde er schätzungsweise Anfang 2016. Für Dorel reicht ein kleines Körbchen, wenn man ihm nur viel Zeit und Streicheleinheiten geben kann. Dorel könnte bald geimpft, gechippt und kastriert nach Deutschland reisen.

Wer Dorel bei sich aufnehmen möchte, meldet sich bitte bei:
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Lucky

Lucky irrte ziellos auf den Straßen von Botosani, Nordrumänien, umher. Als die Tierschützer unseres Partnervereins Lucky entdeckten, stoppten sie sofort ihr Auto und sprachen den den kleinen Rüden an. Lucky überlegte nicht lang und sprang sofort ins Auto, so als gehöre er schon immer dazu - diese Chance wollte er sich nicht entgehen lassen. Da er so freundlich mit Menschen und absolut verträglich mit anderen Hunden ist, darf Lucky momentan noch bei den Tierschützern und all den Hunden und Katzen im Haus leben. 

Lucky wird auf etwa 7 Jahre geschätzt (geboren 2010) und er hat eine handliche Schulterhöhe von 35 cm. Bei seiner Ausreise ist Lucky selbstverständlich geimpft, gechippt und kastriert. Lucky würde sicher gut zu einer Familie mit Kindern passen, aber auch ältere aktive Menschen hätten viel Freude an dem hübschen Rüden.

Wenn Sie Lucky ein Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte bei:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Paulchen kommt bald auf eine Pflegestelle nach 49536 Lienen

Paulchens Geschichte ist eine sehr traurige. Der kleine Rüde hatte ein Zuhause, bis zum 19. Januar 2017. An genau diesem Tag beschloss der Besitzer sich seiner kleinen Hunde zu entledigen und stopfte sie herzlos in zwei Plastiksäcke. Wie müssen sich die armen Hunde gefühlt haben? 

Übereinanderliegend, kaum Luft zum Atmen, bewegen so gut wie unmöglich... Mit seinen Hunden in den Säcken machte er sich dann auf den Weg zum öffentlichen Hundeauffanglager von Botosani und lieferte alle drei dort ab, bei einer Eiseskälte, die das Wasser in den Näpfen gefrieren ließ.

Paulchen hat den Winter trotz seines kurzen Fells überstanden. Seine beiden Hundefreunde konnten Rumänien schon verlassen und leben bei lieben Familien in Deutschland. Der kurzbeinige Rüde jedoch wartet jeden Tag vergeblich am Zwingerzaun, dass auch er hinausgeholt wird und diesen Ort endlich verlassen darf. Paulchen ist ein kleiner Rüde von geschätzen 2-3 Jahren (geboren etwa 2014-2015). Bei seiner Ausreise ist er selbstverständlich geimpft, gechippt und kastriert. 

Wenn Sie Paulchen gern ein liebevolles Zuhause schenken möchten, 
melden Sie sich bitte bei: 
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2

Piet

Piet hat schon einmal ein Etappenziel erreicht, er hat es geschafft, bis jetzt im riesigen Hundeauffanglager zu überleben. Weder Krankheiten noch größere und stärkere Hunde konnten ihm etwas anhaben. Aber nun wird er langsam größer und ist voller Tatendrang, das Zwingerdasein wird ihm zu eng und es gibt natürlich auch nichts zu entdecken dort.

Es wäre also an der Zeit, dass Piet das Leben außerhalb kennen lernt und all die Dinge erfahren darf, die ein schönes Hundeleben ausmachen. Dazu aber braucht er Menschen, die ihn bei sich aufnehmen und ihm geduldig die Welt zeigen.

Die Tierschützer schätzen, dass Piet etwa Ende Oktober 2016 geboren wurde und nehmen an, dass er einmal maximal mittelgroß werden wird, wenn er ausgewachsen ist. Piet ist ein freundlicher, aufgeschlossener Welpe ohne Scheu vor Menschen und flexibel genug, um sich schnell im neuen Zuhause einleben zu können.

Er könnte so schnell wie möglich geimpft und gechippt ausreisen.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Tori

Tori und seine Geschwister mussten leider das übliche Schicksal ungewollter Welpen in Rumänien erfahren. Sie wurden einfach irgendwo im Feld ausgesetzt, ohne Futter, ohne Wasser, den sicheren Tod vor Augen. Doch wenigstens diese 4 Welpen hatten Glück und wurden rechtzeitig gefunden. Tori ist nun in der Obhut der Tierschützer von Ador. Er hat sich von den Strapazen gut erholt, ist wohl im November 2016 geboren und hofft nun, dass seine Glückssträhne weiterhin anhält, obwohl schwarze Hunde es im Allgemeinen etwas schwerer haben als ihre hellen Geschwister. 

Doch Tori besticht durch seine Freundlichkeit und sein liebes Wesen und wird seiner neuen Familie sicher ganz viel Freude machen, wenn sie bereit ist, Zeit und Geduld in die Erziehung eines Junghundes zu investieren.
Tori ist mittelgroß und ist bei seiner Ankunft geimpft und gechippt. 

Wenn Tori Ihr Herz gewonnen hat, wenden Sie sich bitte an: 
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Felix

Felix sucht ganz besondere Menschen, er sucht Menschen mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen, denn nur solche Menschen können ihm helfen, Vertrauen aufzubauen und normal mit Menschen zusammenleben zu können.

 

Vor 3 Monaten wurde der junge Rüde eingefangen und in die öffentliche Hundeauffangstation gebracht. Das brutale Einfangen mit der Schlinge hat seine Spuren hinterlassen, Felix wollte überhaupt nichts mehr mit Menschen zu tun haben und war völlig verängstigt. Die Tierschützer, die so gut es geht die Hunde im Public Shelter betreuen, hatten die Idee, ihn in einen Zwinger zusammen mit netten kleinen Rüden, die schon kastriert waren und auf ihre Ausreise warteten, zu setzen. In Gesellschaft dieser zutraulichen Artgenossen konnte sich Felix entspannen und merkte, dass nicht alle Menschen Schlimmes im Sinn haben und dass man manchen auch vertrauen kann. 

 

Felix ist jetzt auf einem guten Weg, aber nun wäre auch die Zeit, herauszukommen und eine eigene, geduldige Familie oder Einzelperson zu finden, die diesen Prozess weiterführt und fördert. Wenn er noch lange in seinem Zwinger sitzt, wird er ein scheuer Rüde werden, der es dann sehr viel schwerer hat, sich an menschliche Gesellschaft zu gewöhnen. 

Felix ist ungefähr im November 2016 geboren und jetzt geschätzte 35-40 cm hoch, er könnte schnellstmöglich geimpft und gechippt ausreisen. 

 

Wenn Sie geduldig genug sind, Felix auf seinem Weg zu begleiten und ihm zu zeigen, dass Vertrauen zu Menschen möglich ist und nicht enttäuscht wird, dann nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, Tel.: 05521 - 987547, 
E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

 

Previous Next

Wolf

Wolf und seine Schwestern Adina und Ziara hatten sehr großes Glück, denn bei eisigen Temperaturen waren sie mit ihrer verletzten Mutter in einem abgelegenen Waldstück, weitab von jeder menschlichen Behausung unterwegs, als ein Mitarbeiter unseres Partnertierschutzvereins Ador sie als schwarze Flecken auf dem weißen Schnee wahrnahm und nachschaute. So konnten alle 4 gerettet und ins Warme gebracht werden.

Die Welpen haben sich gut entwickelt und sind nun fröhliche und verspielte Junghunde. Sie wurden ungefähr im November 2016 geboren und sind mittelgroß geworden.

Wolf wird bei seiner Ankunft in Deutschland geimpft und gechippt sein und sicher gerne Schwung in das Leben seiner Menschen bringen. Als Junghung braucht er allerdings auch Zeit und Geduld und muss noch viel lerne. 

Wenn Sie dazu bereit sind und Wolf ein gutes Zuhause bieten wollen,
melden Sie sich bitte bei:
Gabi Eberhardt, Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr), Mobil: 0171 - 4724229, 

E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Parker

Parker ist ein älterer, mittelgroßer Rüde, um die 10 Jahre alt, der im Public Shelter von Botosani durch seine besondere Liebesbedürftigkeit, Freundlichkeit und Verträglichkeit auffällt. Trotz seines Alters versucht er noch immer fast wie ein Welpe zu spielen und wir ahnen, wie sehr er sich wünscht, aus diesem engen Gefängnis wieder hinaus zu dürfen.

Zweibeiner werden beschmust und immer freudig wedelnd begrüßt, er versucht Pfötchen zu geben und alles zu tun, damit der seltene Besuch der Tierschützer in seinem Zwinger noch länger andauert. Vermutlich hat Parker lange auf der Straße gelebt, bis er von Hundefängern ins öffentliche Tierheim gebracht wurde. Seine Freundlichkeit und vor allem sein Vertrauen zu Menschen lässt vermuten, dass er wenig schlechte Erfahrungen machen musste.

Parker ist ein ganz besonderer Hund und wir wünschen ihm von Herzen, dass er nicht in dieser Hundehölle alt werden und letztlich dort sterben muss.

Wenn Sie für Parker, der selbstverständlich bei Ausreise geimpft, gechippt und auch kastriert ist, ein Körbchen und einen Platz in Ihrem Leben frei haben, dann melden Sie sich bitte bei:
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 571 68926, E-Mail: bblomberg@gmx.de 

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Lessi

Der schwarze Lessi mit dem auffälligen weißen Fleck auf der Brust ist wirklich ein schöner Kerl, dem zu seinem Glück nur eine richtige Familie fehlt, in der er sich entwickeln darf und die ihm die Freuden des Hundelebens zeigt.

Gefunden im Niemandsland, ausgesetzt zum Sterben, wurde er rechtzeitig gerettet und kann nun, nachdem er alle seine Impfungen bekommen und genügend Widerstandskräfte gewonnen hat, auf die Suche nach dieser Familie gehen.

Lessi wurde geschätzt im Juli oder August 2016 geboren, wird sicher ein etwas größerer Rüde werden und kann jederzeit geimpft und gechippt die Reise zu seiner Familie antreten.

Bei Interesse an Lessi wenden Sie sich bitte an:
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, Tel.: 05521 - 987547,
E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2

Matthis

Rein äußerlich sieht Matthis vielleicht kräftig und stabil aus, aber innerlich ist er ein kleiner, verlorener Welpe, der einen schlechten Start ins Leben hatte. Ungewollt und lästig, wie viele Welpen in Rumänien, wurde er einfach zum Sterben in eine menschenleere Gegend gebracht und seinem Schicksal überlassen. Eine mitleidige Seele fand ihn und brachte ihn in das private Tierheim von Ador, wo er nun darauf wartet, dass das wirkliche Leben beginnen kann.

Matthis ist verträglich mit seinen Mitbewohnern und hat auch vor Menschen keine Scheu. Er wird bestimmt ganz schnell lernen, was ein Hund in Deutschland wissen muss, um ein geliebtes Familienmitglied werden zu können. Matthis wurde im Juli oder August 2016 geboren und wird wohl etwas über mittelgroß werden, wenn er ausgewachsen ist. Mit seinem dichten cremefarbenen Fell wird er sicher ein richtiger Hingucker werden.

Matthis kann jederzeit geimpft und gechippt die Ausreise antreten und wenn Matthis zu Ihnen kommen soll, melden Sie sich bitte bei:

Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2

Catalin

Catalin wurde wie so viele andere letzten Sommer als Welpe gefunden.
Mutterseelenalleine lief er auf der Straße. Zum Glück wurde er von Tierschützern gefunden, die ihn in das Tierheim unseres Partnervereins brachten. Hier wuchs Catalin zu einem hübschen jungen Hundemann heran.

Er ist gut sozialisiert und freut sich, wenn er seinen Zwinger verlassen und mit seinen Artgenossen im Freilauf rennen und spielen darf. Er ist sehr freundlich und verschmust, sodass wir er gerne auch an eine Familie mit bereits standfesten Kindern vermittelt werden kann. Er ist geimpft, gechippt und auch kastriert.

Wenn Sie sich für Catalin, der Anfang 2016 geboren wurde, interessieren,
wenden Sie sich bitte an:

Gabi Eberhardt Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr),
Mobil: 0171 - 4724229 E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2

Alonso

Alonso und seine Schwester Alis sind verspielte und kräftige Welpen in der Obhut unseres Partnertierschutzvereins Ador. Sie toben zusammen, lassen sich aber auch gern von Menschen zu einem Spielchen motivieren und sind ein paar Streicheleinheiten auch nicht abgeneigt.

Alonso ist derjenige mit dem etwas kürzeren Fell. Er wurde geschätzt im Juli 2016 geboren und wird sicher noch etwas wachsen. Wahrscheinlich wird er später einmal mittelgroß bis groß werden.

Jetzt wäre genau die richtige Zeit, ihn zu adoptieren, denn er ist motiviert zu lernen und offen für neue Erlebnisse. Er braucht Bewegung, Spiel, Spaß, Spannung, aber auch sein eigenes kuscheliges Körbchen und er muss wissen, wohin er gehört. Alonso kann dann jederzeit geimpft und gechippt die Reise zu Ihnen antreten.

Wenn Sie einen Kumpel wie Alonso suchen und ihm ein Zuhause geben wollen, dann wenden Sie sich bitte an:
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 571 68926, E-Mail: bblomberg@gmx.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Miron

Mirons und Micas Mutter wollte wohl einen ganz sicheren Ort für die Geburt und Aufzucht ihrer Welpen auswählen und wählte dazu ein Abflussrohr, das tatsächlich nur sehr schwer zugänglich war.

Ganz so sicher war dieser Ort aber nicht, denn alle wären überschwemmt worden, wenn Wasser durchgeflossen wäre. Die kleine Familie wurde aber zum Glück von Tierschützern entdeckt und in einer langwierigen und aufwändigen Aktion schließlich freigelegt und gerettet. Leider haben Miron und seine Schwester Mica als einzige der Welpen trotz guter Versorgung durch die Tierschützer überlebt.

Nun lebt Miron aber schon seit einiger Zeit im Tierheim unseres Partnertierschutzvereins Ador und hat sich zu einem sehr aufgeschlossenen und freundlichen jungen Rüden entwickelt. Er ist jetzt ungefähr 10 Monate alt, also geboren im April 2016 und würde nun gern etwas mehr erleben als das Leben im Tierheim zu bieten hat.

Miron ist im Moment ca. 53 cm hoch und wird wohl nicht mehr so sehr viel wachsen. Er sucht nun Menschen, die Zeit und Lust haben, ihn zu fördern und ihm all das zu zeigen und beizubringen, was ein Hund eben in einem Tierheim nicht lernen kann.

Miron kann jederzeit geimpft, gechippt und kastriert ausreisen und wenn Sie Miron bei sich aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an:
Gabi Eberhardt Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr),
Mobil: 0171 - 4724229 E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Tristan

Es ist schon paradox: Tristan hatte das "Glück", im Public Shelter von Botosani krank zu werden, dem Tierarzt aufzufallen und das Tierheim verlassen zu dürfen. Der Tierarzt nahm ihn mit zu sich, behandelte seine schlimme Hautkrankheit und Tristan entwickelt sich seitdem wunderbar. 

Sein Fell wuchs nach und als die Krankheit abgeklungen war, meldeten sich Menschen für ihn, die ihn adoptieren wollen. Aber leider hat man Tristan kurz vor seiner Ausreise sitzen gelassen, die Adoption ist geplatzt. Natürlich wurde Tristan nicht wieder in das Hundegefängnis zurückgebracht und nun wartet er noch immer auf einem Pflegeplatz des Tierarztes darauf, noch einmal entdeckt zu werden.  

Niemand hat seitdem mehr nach dem jungen Rüden gefragt und so hoffen wir, dass er noch einmal eine echte Chance bekommt. Tristan ist ungefähr im Mai 2015 geboren und  mittelgroß. Er kann jederzeit geimpft, gechippt und kastriert die Reise in sein neues Zuhause antreten.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: 
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 571 68926, E-Mail: bblomberg@gmx.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Caspar

Am Ortsrand von Botosani lebt eine sehr tierliebe Dame, die immer wieder Hunde von der Straße rettet und sie bei sich beherbergt.

Bei ihr sind die Hunde zwar in Sicherheit, aber da es so viele sind, wächst ihr die Versorgung manchmal etwas über den Kopf und es ist wirklich wichtig, dass möglichst viele der Hunde schnell in ein gutes Zuhause vermittelt werden.
Sie alle sind meist sehr gut mit ihren Artgenossen sozialisiert und haben gelernt, auch mit größeren und dominanten Hunden auszukommen.


Caspar ist einer dieser Hunde, wir wissen nicht genau, wie er zu der Tierschützerin kam, aber nun lebt er bei ihr im Garten und würde sehr gern in ein eigenes Körbchen umziehen.

Caspar ist ein kleinerer, lebhafter Rüde, er wiegt ca. 10kg und ist ungefähr 2 Jahre alt, also wohl im Jahr 2015 geboren.

Wenn Sie Caspar bei sich aufnehmen möchten, so kann er jederzeit geimpft, gechippt und kastriert ausreisen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an:
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Labus

Labus und Grivei teilen sich im Public Shelter von Botosani den Zwinger mit der Nummer 15. Beide Rüden kommen prima miteinander aus und haben keine Probleme mit ihrem Zusammenleben.

Labus ist nicht nur mit Hunden freundlich und verträglich, er liebt auch Menschen und ist sehr verspielt. Das ist kein Wunder, denn er ist erst ungefähr ein Jahr alt, geschätztes Geburtsjahr 2015, und freut sich über jede Abwechslung in seinem Zwingerdasein.

Labus ist geschätzt 45 cm hoch und würde sich sicher über einen Platz bei einer lebhaften Familie freuen, wo immer etwas los ist und er mitten drin sein kann. Bei seiner Ausreise ist Labus geimpft, gechippt und kastriert.

Wenn Labus neuen Schwung in Ihr Leben bringen soll, dann melden Sie sich bitte bei:
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, Tel.: 05521 - 987547,
E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Buddy

Buddy liebt das Leben, die Menschen und seine Hundekumpel. Gefunden wurde er, wie so viele, als Welpe auf der Straße, mutterseelenallein und hungrig. Doch daran kann sich Buddy sicher nicht mehr erinnern und auch die, die ihn letztlich ausgesetzt und einem ungewissen Schicksal überlassen haben, sind ihm vermutlich nicht in schlechter Erinnerung geblieben.

Unbefangen und fröhlich begrüßt der Junghund alle Zweibeiner und tobt für sein Leben gerne mit seinen Artgenossen. Buddy ist ein sportlicher Hund, dem Bewegung sichtlich Spaß macht.

Geboren wurde er schätzungsweise Anfang 2016, er wird vielleicht noch ein wenig wachsen und vermutlich zu den mittelgroßen Hunden zählen.

Er würde gerne bald geimpft, gechippt und kastriert in ein neues Zuhause ausreisen. 

Wenn Sie Buddy einem Platz an Ihrer Seite geben möchten, wenden Sie sich bitte an:
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Nero

Nero wurde vor knapp zwei Jahren zusammen mit seiner Mutter Nera von Tierschützern gefunden und in das kleine Tierheim unseres Partnervereins gebracht.

Hier wuchs Nero zu einem stattlichen jungen Mann heran, der heute um die 55cm misst und sich zu einem lieben und freundlichen Kerl gemausert hat.

Fremden Menschen gegenüber verhält er sich anfangs noch abwartend-vorsichtig, ihm Vertraute werden beschmust und von ihm gerne in sein Herz geschlossen.


Nero hat außer dem Tierheim nichts kennenlernen dürfen, seit knapp zwei Jahren wartet er nun in einem der Zwinger darauf, endlich seine eigenen Menschen zu finden.
Nero ist gechippt, geimpft und kastriert.

Wenn Sie Nero die Welt außerhalb des Tierheims zeigen möchten, wenden Sie sich bitte an:
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2

Dinnzy

Dinnzy und sein Bruder hatten großes Glück, denn sie wurden von einem kleinen Jungen gefunden, und dieser brachte die damals noch ganz jungen Welpen in das Tierheim unseres Partnervereins. Das ist nun schon Monate her und Dinnzys Bruder hat längst eine eigene Familie gefunden. Der weiß-schwarze Wuschelrüde hingegen wartet jeden Tag darauf, auch endlich sein Köfferchen zu packen und das Tierheim für immer verlassen zu können.

Dinnzy ist mit all seinen Artgenossen verträglich und mag auch Zweibeiner sehr gern. Er ist ein fröhlicher Rüde, der, wenn man sich mit ihm beschäftigt, sein Schnäuzchen kräuseln kann, als würde er lachen.

Geboren wurde Dinnzy schätzungsweise im Januar 2016 und er hat eine handliche Schulterhöhe von etwa 45 cm. Dinnzy ist geimpft, gechippt und kastriert und würde gerne ganz schnell zu seiner eigenen Familie ziehen.

Wenn Sie den lustigen Kerl gern bei sich aufnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2

Gorgo

Gorgo, Fulga und Greka wurden als kleine Welpenkinder in einer Tasche vor dem Tierheimtor unseres Partnervereins abgelegt. Das war noch ein großes Glück für die Welpen, denn oftmals werden Welpen so entsorgt, dass niemand sie findet und sie sterben.

Die drei Junghunde sind schätzungsweise im Februar 2016 geboren und sicher fließt in ihren Adern ein klein wenig "Windhundblut". Es sind zartgliedrige Hunde mit einer Schulterhöhe von etwa 50 cm und zu gern würden sie über Wiesen rennen statt die Zeit in einem Gehege zu verbringen.

Gorgo, Fulga und Greka haben noch nicht viel von der Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen können und benötigen Menschen, die ihnen mit Liebe und Geduld begegnen. Ein vorhandener Hundefreund könnte ihnen dabei sehr helfen, sich in ihrem neuen Leben zurecht zu finden. Das sportliche Trio sucht nun pfotenringend ein ebenso sportliches Zuhause, damit es den Winter nicht in Rumänien verbringen muss. Alle Drei sind bei der Ausreise geimpft, gechippt und kastriert.

Wenn Sie Gorgo gerne bei sich aufnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2   Video 3   Video 4   Video 5   Video 6

 

Thilo

Immer wieder werden in Botosani und Umgebung Mutterhündinnen und ihre Welpen einfach ausgesetzt und irgendwo im freien Feld schutzlos ihrem Schicksal überlassen, obwohl es im Winter bedenklich kalt ist und ihre Überlebenschancen dadurch sehr gering sind.

Das bedeutet dann für die Tierschützer, dass sie, wie im Fall von Thilo und seinen Geschwistern, gleich 7 Hunde auf einmal aufnehmen müssen.

Die Mutter und ihre 6 Welpen sind zwar bei unserem Partnertierschutzverein untergekommen, aber der Platz wird immer knapper und die Versorgung so vieler Hunde sehr anstrengend für die wenigen aktiven Helfer.

Deshalb suchen wir für Thilo, der wohl im September 2015 geboren wurde und etwa mittelgroß ist, ein gutes Zuhause, in dem er die Strapazen und Ängste seiner frühen Jugend vergessen und sich ganz auf seine Familie konzentrieren kann.

Thilo wird dann geimpft, gechippt und kastriert so schnell wie möglich ausreisen können.

Wenn Sie sich für Thilo interessieren, dann melden Sie sich bitte telefonisch bei:
Anni Neuberger, Mobil: 0151 - 15643331, Tel.: 05521 - 987547,
E-Mail: neuberger@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Tyler

Immer wieder werden in Botosani und Umgebung Mutterhündinnen und ihre Welpen einfach ausgesetzt und irgendwo im freien Feld schutzlos ihrem Schicksal überlassen, obwohl es jetzt schon bedenklich kalt ist und ihre Überlebenschancen dadurch sehr gering sind.

Das bedeutet dann für die Tierschützer, dass sie, wie im Fall von Tyler und seinen Geschwistern, gleich 7 Hunde auf einmal aufnehmen müssen. Die Mutter und ihre 6 Welpen sind nun bei unserem Partnertierschutzverein erst einmal untergekommen, aber der Platz ist knapp und die Versorgung so vieler Hunde sehr anstrengend für die wenigen aktiven Helfer.

Deshalb suchen wir für Tyler, der wohl im September 2015 geboren wurde und ungefähr mittelgroß werden wird, ein gutes Zuhause, in dem er die Strapazen und Ängste seiner frühen Jugend vergessen und sich ganz auf seine Familie konzentrieren kann.

Tyler wird dann geimpft, gechippt und kastriert so schnell wie möglich ausreisen können.

Wenn Sie genug Zeit und Geduld für die Erziehung eines Welpen aufbringen und sich für Tyler interessieren, dann melden Sie sich bitte bei:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Franky

Franky kam quasi als Teil einer Großfamilie in die Obhut unseres Partnervereins. Allerdings war er da noch nicht auf der Welt. Seine Großmutter Naomi, die bereits über die Pfotenhilfe ein schönes Zuhause gefunden hat, wurde gemeinsam mit ihren Töchtern an einer Straße gefunden. Eine ihrer Töchter war selbst bereits wieder trächtig. Die Familie fand im Tierheim unseres Partnervereins Unterschlupf, wo schließlich vor zwei Jahren Franky zu Welt kam.

Franky ist größer als seine Großmama und seine Mutter und hat - wie bei Straßenhunden üblich - seinen Vater nie kennengelernt. Dafür aber durfte er anfangs im Tierheim im Kreise seiner Familie aufwachsen. Seine gesamte Großfamilie durfte inzwischen ins Ausland reisen und jedes Familienmitglied hat heute sein eigenes Zuhause.
Nur Franky nicht.

Franky ist ein ruhiger Hund, der sich aufgrund seiner hohen Sozialverträglichkeit im Tierheim frei bewegen darf. Egal ob Rüde oder Hündin, Welpe oder Senior, Franky versteht sich mit allen. Franky gehört zu den zurückhaltenden Hunden, die sich nicht vordrängeln. Franky hat eine Schulterhöhe von etwa 55 cm.

Er ist geimpft, gechippt und kastriert und würde nur zu gerne seiner Großmutter nach Deutschland nachreisen. Zu seiner eigenen Familie, mit regelmäßigen Spaziergängen, weichem Körbchen und ganz viel Liebe.

Wenn Sie sich für Franky interessieren, wenden Sie sich bitte an:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Frederik

Frederik wurde als einer von vielen verlassenen Welpen von Tierschützern aus Botosani/Rumänien auf der Straße gefunden. Seitdem lebt er mit vielen anderen Hunden im Tierheim unseres Partnervereins.

Geboren wurde Frederik schätzungsweise im April/Mai 2015 geboren und hat eine verkürzte Rute.

Der neugierige und aufgeschlossene Hundejunge hat die Abwechslung unseres Besuchs für die Fotoaufnahmen sehr genossen. Fröhlich nahm er die Spielzeuge an und war für jede Steicheleinheit dankbar. Nach den Fotoaufnahmen musste Frederik leider wieder zurück in den Zwinger.

Frederik möchte so gerne eine eigene Familie, jeden Tag Zweibeiner, die mit ihm spielen und kuscheln. Das hübsche Kerlchen könnte ganz schnell sein kleines Köfferchen packen und zu einer lieben Familie nach Deutschland ausreisen.

Wenn Sie Frederik, der bereits geimpft, gechippt und kastriert ist,  ein Zuhause geben möchten, melden Sie sich bitte bei:
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 571 68926, E-Mail: bblomberg@gmx.de

Previous Next

Malt

Malt lebte mit seiner Schwester Cora und einigen anderen Hunden bei einer alten Frau in Botosani, die vor knapp zwei Jahren starb. Niemand fühlte sich für die Hunde verantwortlich und so nahm sie unser Partnerverein auf. Malt ist etwa sieben bis acht Jahre alt (geboren ca. 2008), er ist geimpft, gechippt und auch kastriert.

Malt lebt im Tierheim unseres Partnervereins in Botosani an der Kette, zum Schutz hat er lediglich eine kleine Holzhütte, auf die er oft springt, um ein bisschen mehr zu sehen vom Treiben im Tierheim. Malt ist ein freundlicher Kerl. Er mag Menschen sehr, auch Hündinnen und Welpen gehören zu seinen Freunden. Andere Rüden jedoch erobern nicht schnell Malts Herz. Es gibt sogar einige, die er wirklich nicht mag. Deshalb kann er sich im Tierheim leider auch nicht frei bewegen, worunter der kleine Kerl ebenso wie unter dem Mangel an Zuwendung sehr leidet. Sobald er einen Menschen sieht, springt er sofort auf seine Hütte und bittet mit seiner Pfote um Streicheleinheiten.

Trotz seiner nicht allzu großen Begeisterung für seine männlichen Artgenossen würde sich natürlich auch Malt über eine eigene Familie, ganz viele streichelnde Hände, ein weiches Körbchen und Spaziergänge freuen ...

Wenn Sie sich für Malt interessieren, wenden Sie sich bitte an:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2

Alin

Im Mai 2014 fand eine Tierschützerin unseres Partnervereins in Botosani vier kleine, nur wenige Woche alte Welpen im Müll. Sie nahm die vier Kleinen mit zu sich nach Hause und zog sie mit der Flasche auf.

Einer dieser Welpen ist Alin, aus dem nun nach gut eineinhalb Jahren ein stattlicher junger Mann geworden ist. Er und seine Geschwister leben inzwischen im Tierheim unseres Partnervereins und warten noch immer auf ein liebevolles Zuhause.

Alin hat außerhalb des Tierheims wenig kennenlernen können, weshalb er in seinem neuen Zuhause noch einiges wird lernen müssen. Er ist ein zurückhaltender Rüde, der jedoch sehr schnell lernt und Menschen, die er kennt, blind vertraut.

Geboren wurde Alin schätzungsweise im April 2014, hat eine Schulterhöhe von ca. 52 cm und wir hoffen mit ihm, dass er seinen zweiten Geburtstag nicht mehr im Tierheim, sondern mit seiner eigenen Familie feiern darf.

Alin ist selbstverständlich geimpft, gechippt und auch kastriert.

Wenn Sie sich für Alin interessieren, wenden Sie sich bitte an:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Ando

Ando ist ein knapp drei Jahre alter, sanfter und liebevoller Hund. Er versteht sich prima mit seinen Artgenossen, drängelt sich nicht vor, ist nicht futterneidisch und einfach nur freundlich. Menschen liebt er sehr, aufmerksam beobachtet er seine Menschen immer im Bemühen, ja alles richtig zu machen.

Unsere Tierschutzkollegin Dana fand ihn vor gut einem Jahr auf Botosanis Straßen und nahm ihn mit, denn Ando ist ein gehandicapter Hund, dessen Überlebenschancen auf der Straße sehr sehr gering sind. Irgendwann in seinem Leben als Straßenhund hatte Ando wahrscheinlich einen Unfall, vermutlich wurde er wie so viele Straßenhunde von einem Auto erfasst und liegen gelassen. Ando blieb zurück mit gebrochener Hüfte und Hinterlauf, die irgendwie mehr schlecht als recht wieder zusammengewachsen sind.
Heute kann sich Ando zwar bewegen, doch nur langsam und sehr eingeschränkt.

Ando lebt in einem kleinen eingezäunten Gehege auf einem Privatgrundstück in einem gemischten Hunderudel; im Freien, mit nur einer Hundehütte zum Schutz vor Wind und Wetter. Wenn ein Zweibeiner in sein Gehege kommt, dann kann Ando gar nicht schnell genug bei ihm sein. Mit seiner Pfote bittet er um Streicheleinheiten und weicht dem seltenen Gast nicht mehr von der Seite. Dabei ist er keineswegs aufdringlich, im Gegenteil. Er bleibt still und leise neben "seinem" Menschen, wartet geduldig, immer darauf achtend, keine Geste, keinen Blick zu verpassen.
Allein wenn der zweibeinige Besuch sein Gehege wieder verlässt, versucht Ando noch einmal ganz vorsichtig mit seiner Pfote um ein Bleiben zu bitten, um sich dann an den Gehegezaun zu legen und seinem Besuch noch lange hinterherzuschauen.

Ando wird in diesem Gehege die nächsten 8- 10 Jahre leben. Denn auch wenn seine Hüfte und sein linker Hinterlauf deformiert sind, so ist Ando dennoch ein junger Hund mit einer normalen Lebenserwartung.
Vielleicht würde es uns leichter fallen sein Schicksal zu akzeptieren, wenn er weniger menschenbezogen, scheuer wäre. So aber ist zu spüren, wie gerne sich Ando einem Menschen anschließen würde. Wie gerne er seinem Menschen folgen würde, humpelnd, langsam zwar, aber ohne zu zögern. Überall hin.

Ando hat eine Schulterhöhe von etwa 57cm, er ist geimpft, gechippt und kastriert.

Wenn Sie mehr über ihn erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

 

Weitere Videos:  Video 2

Baloo

In einem Gehege fern ab der Stadt leben in der Obhut des örtlichen Tierschutzvereins von Botosani vier junge Schäferhundmischlinge. Alle wurden schon als kleine Welpen gefunden bzw. aufgenommen und leben seitdem zusammen in einem Gehege.

Alle vier sind sehr verspielte, freundliche, offene, menschenbezogene und sehr verträgliche Hunde, die bei unserem Besuch erst einmal voller Begeisterung über das Feld gerannt sind, ausgelassen und froh, sich bewegen zu können und für kurze Zeit der Enge ihres Geheges zu entkommen.

Baloo ist einer dieser vier Fellnasen. Er ist der Sohn von Printesa, einer Hündin, die bereits nach Deutschland auf eine Pflegestelle ausreisen durfte.

Baloo ist geimpft, gechippt, kastriert und würde gerne wie seine Mutter ganz schnell nach Deutschland reisen.
Geboren wurde Baloo ca. im März 2014.

Wenn Sie sich für den hübschen Kerl interessieren, wenden Sie sich bitte an:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next
Flash ist Pflicht!

Knud

In einem Gehege fern ab der Stadt leben in der Obhut des örtlichen Tierschutzvereins von Botosani vier junge Schäferhundmischlinge. Alle wurden schon als kleine Welpen gefunden bzw. aufgenommen und leben seitdem zusammen in einem Gehege.

Alle vier sind sehr verspielte, freundliche, offene, menschenbezogene und sehr verträgliche Hunde, die bei unserem Besuch erst einmal voller Begeisterung über das Feld gerannt sind, ausgelassen und froh, sich bewegen zu können und für kurze Zeit der Enge ihres Geheges zu entkommen.

Noch herrschen in Botosani angenehme Temperaturen. Im Winter ist das Gehege, in dem die vier Hunde leben, jedoch regelmäßig komplett zugeschneit. Wir suchen deshalb für Kelly, Baloo, Knud und Kjell ganz dringend liebe Menschen, damit die vier den Winter in Geborgenheit und Wärme erleben können.

Knud ist einer dieser vier Fellnasen.
Er ist geimpft, gechippt, kastriert und könnte jederzeit Rumänien verlassen. 
Geboren wurde Knud ca. im März 2014.

Wenn Sie sich für Knud interessieren, wenden Sie sich bitte an:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Sam (vorgemerkt)

Sams Leben als rumänischer Straßenhund war vermutlich nie leicht und unbeschwert. Doch egal, wie entbehrungsreich, wie gefährlich und wie hart sein Leben auf der Straße auch war, es war nicht so schlimm wie das, was Sam nun erleben muss.

Sam ist im öffentlichen Tierheim von Botosani gelandet, in dem bis zu 800 Hunde leben müssen, jeder eingesperrt mit bis zu fünf Artgenossen in einem kleinen Zwinger. Hier kann er nicht mehr ausweichen, weder unverträglichen Artgenossen noch ungeduldigen Wärtern. Hier bleibt ihm als einzige Schutzmöglichkeit, seine Hütte am besten gar nicht mehr zu verlassen. Denn Sam scheint zu ahnen, dass er weder gegen dominantere Zwingerkumpanen noch gegen die Wärter eine Chance hat.

Sam ist ein alter Rüde, der mit seinen geschätzten acht Jahren (ca. 2009 geboren) eigentlich nur ein ruhiges, schönes Plätzchen sucht. Stattdessen sitzt er inmitten des Lärms eines großen Auffanglager und wird wöchentlich dünner und depressiver.

Wenn Sie Sam ein weiches Körbchen, schöne gemütliche Spazierrunden und viel Geborgenheit geben möchten, wenden Sie sich bitte an:
Gabi Eberhardt Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr),
Mobil: 0171 - 4724229 E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Previous Next

Carlos (reserviert - wird von einem anderen Verein übernommen)

Carlos ist ein junger Rüde, der alle Tierschützer, die sich um die Hunde im Public Shelter kümmern, durch sein nettes und freundliches Wesen bezaubert. Sie alle hoffen, dass er nicht mehr allzu lange dort ausharren muss, sondern bald liebevolle Menschen findet, die seine Freundlichkeit zu schätzen wissen und ihm ein gutes Leben bieten wollen.

Carlos ist mittelgroß und geschätzte ein bis zwei Jahre alt, er hat also die anstrengende Welpenphase schon hinter sich und wird sicher begierig alles lernen, was man ihm beibringen möchte. Wenn Sie dazu Lust und Zeit haben und sich für Carlos interessieren, dann könnte er bald die Reise ins Glück antreten. Er ist dann selbstverständlich geimpft, gechippt und kastriert.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an:
Petra Schwarz, Tel. 09122 - 62499, Mobil 0171 - 7352055,
E-Mail: schwarz@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Berny (reserviert - wird von einem anderen Verein übernommen)

Berny hat nichts verbrochen und musste doch einen Großteil seines jungen Lebens hinter Gittern verbringen, denn er hatte das Pech, den Hundefängern in die Hände zu fallen und ins öffentliche Hundeauffanglager in Botosani gebracht zu werden.

Dort sitzt er nun und vermisst schmerzlich all die Dinge, die ein junges Hundeleben lebenswert machen.

Berny ist jetzt ungefähr ein Jahr alt, geboren 2016 und wird ein kleiner Hund bleiben. Die Tierschützer beschreiben ihn als ausgesprochen freundlich mit Mensch und Tier und hoffen so sehr, dass sich das Blatt für Berny bald wendet und er seinen Zwinger gegen ein weiches Körbchen eintauschen kann.

Wenn Sie Freude daran haben, einem jungen, agilen Hund alles beizubringen, was er wissen und können muss, und sich vielleicht sogar schon ein bisschen in Berny verliebt haben, dann könnte er jederzeit geimpft, gechippt und kastriert die Reise zu Ihnen antreten. Bitte nehmen Sie in diesem Fall Kontakt auf mit:
Gabi Eberhardt Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr),
Mobil: 0171 - 4724229 E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Matthew (reserviert)

Matthew ist im öffentlichen Tierheim kaum zu übersehen. Stundenlang steht er am Zwingerzaun und wartet. Jeden Tag. Von morgens bis abends. Die Tierschützer beschreiben ihn als überaus freundlichen, lieben und verschmusten Rüden, in dessen Augen nur eine Bitte steht " please take me home" ... bitte bring'mich nach Hause. Doch die Wärter, die an den Zwingern vorbeigehen, reagieren darauf natürlich nicht und da nie ein Besucher wie in deutschen Tierheimen in dieses große öffentliche Tierheim kommt, bleibt Matthews Bitten ungehört. Natürlich weiß Matthew davon nichts und wartet weiter. 

Matthew, der sich mit seinen Artgenossen bestens versteht und Menschen sofort in sein Herz schließt, ist etwa sieben Jahre alt (geboren etwa 2010). Geimpft, gechippt und kastriert könnte er ausreisen. Nach Hause. 

Wenn sie Matthew seinen sehnlichsten Wunsch erfüllen möchten,
melden Sie sich bitte bei:
Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330, E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Rico (vorgemerkt)

Rico teilt das gleiche Schicksal wie sein Zwingergenosse Rocco. Beide gehören mit ihren geschätzen 8-10 Jahren zu den alten Hunden, die so gut  wie keine Vermittlungschance mehr haben. Anfang 2017 wurde Rico von  Hundefängern in das öffentliche Hundeauffanglager von Botosani gebracht. 

Er ist ein ruhiger Hund, springt nicht mehr wie die vielen, vielen jungen Hunde am Zwingerzaun hoch, sondern sitzt in der vorderen Ecke seines Gefängnisses und hofft auf ein bisschen Zuwendung durch die Tierschützer.

Momentan herrscht eine große Hitze in Nordrumänien und die Hunde leiden extrem in den aufgeheizten Betonzwingern. Die Tierschützer sind sehr verzweifelt, denn gerade für diese alten Hunde, die so sehr einen behüteten Lebensabend verdient haben, besteht kaum Hoffnung auf Adoption ins Ausland. Wenn sie den heißen Sommer überleben, steht ihnen wieder ein Winter mit zweistelligen Minustemperaturen bevor. Wie lange werden die grauen Schnauzen noch durchhalten?

Rico hat eine Schulterhöhe von etwa 50 cm und ist bei seiner Ausreise selbstverständlich geimpft, gechippt und kastriert.

Wenn Sie dem Senior noch eine schöne Zeit bereiten möchten, melden Sie sich bitte bei:
Gabi Eberhardt Tel.: 04121 - 76717 (werktags 10.00 bis 18.00 Uhr),
Mobil: 0171 - 4724229 E-Mail: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

 

Previous Next

Frodur (vorgemerkt)

Frodur gehört zu den freundlichsten Hunden im öffentlichen Tierheim von Botosani. Er liebt Menschen über alles und auch seine Artgenossen haben nichts von ihm zu befürchten. Im Gegenteil. Frodur ist ein verspielter Hund, der von den Tierschützer schmunzelnd ein großes Baby genannt wird, denn manchmal wirkt Frodur mit seinen geschätzt drei Jahren noch immer wie ein Welpe.  

Vielleicht wären seine Vermittlungschancen größer, wäre er tatsächlich noch ein kleiner junger Hund. Doch Frodur ist groß, etwa 60 cm hoch und ... er ist schwarz. Zwar schwarz mit weißen Pfoten und weißem Brustfleck, aber eben doch vor allem schwarz. Damit sinken seine Vermittlungschancen fast ins Bodenlose, denn schwarze Hunde und große schwarze Hunde allemal finden so gut wie nie ein Zuhause. Zumal sich Frodur auch nicht als bedrohlicher Wachhund eignet, da er jeden Zweibeiner überschwenglich wedelnd begrüßt.

Frodur weiß von alle dem natürlich nichts und wartet voller Hoffnung am Zwingerzaun. Geimpft, gechippt und kastriert könnte er jederzeit dieses große Tierheim mit seinen 800 Hunden verlassen. 

Wenn Sie diesem großen und lieben Rüden ein Zuhause schenken möchten, wenden Sie sich bitte an:
Bettina Blomberg, Tel. 0251 - 2034013, mobil: 0157- 571 68926, E-Mail: bblomberg@gmx.de 

Previous Next
  • © 2013 - 2017 Pfotenhilfe ohne Grenzen