Unsere Arbeit

 
Wir sind ein kleiner Tierschutzverein mit Sitz in Bochum, dessen aktive Mitglieder sich über ganz Deutschland verteilt ehrenamtlich für Tierschutz hauptsächlich im Ausland einsetzen.
Der Schwerpunkt unserer Arbeit lag lange in Griechenland, doch die  besonders schwierige
Situation der Straßenhunde in Rumänien hat uns dazu bewogen, hier verstärkt zu helfen.

Das oberste Ziel jedes Tierschützers ist es natürlich, den Tieren da, wo sie leben, ein lebenswertes und sicheres Leben zu ermöglichen. Das ist aber in vielen Ländern Süd- und Osteuropas nicht möglich, da viele Vierbeiner eher als Nutztiere denn als Haustiere oder wie im Fall von Straßentieren als zumindest lästig oder sogar wie aktuell in Rumänien als gefährlich angesehen werden.

Um das Los wenigstens einiger dieser Geschöpfe etwas zu
erleichtern, sammelt unser Verein unter anderem Futterspenden hier in Deutschland und schickt sie den Tierschützern vor Ort oder wir bestellen Futter direkt im Land, das dann an die Tierschützer geliefert wird. Außerdem unterstützen wir finanziell die medizinische Versorgung der Tiere, die sich in der Obhut unseres Partnervereins befinden, denn häufig haben sie von ihrem gefährlichen Leben auf der Straße oder durch aktuelle Misshandlungen gesundheitliche Schäden davongetragen. Diese Behandlung könnten die Tierschützer vor Ort nicht allein finanzieren.

Genauso wichtig sind natürlich auch Kastrationen von möglichst vielen Tieren, um weiteren ungewollten Nachwuchs zu verhindern. Auch Kastrationaktionen unterstützen wir deshalb regelmäßig finanziell. Zum Schutz der in Auffangsstationen lebenden Tiere unterstützen wir die Tierschützer vor Ort auch beim Bau von Hundehütten, die noch bei Weitem nicht für jeden Hund zur Verfügung stehen.

Ein weiteres wichtiges Ziel unserer Vereinsarbeit, das uns allen besonders am Herzen liegt, ist es, Tiere, die in ihrem Heimatland kaum oder gar keine Vermittlungschancen aufgrund ihres Alters, ihres Gesundheitszustandes oder eines Handicaps haben, auf Pflegestellen nach Deutschland zu holen, sie, wenn nötig und möglich, medizinisch zu versorgen zu lassen. Die hierbei unverzichtbaren Vor- und Nachkontrollen, die Betreuung der Interessenten vor aber natürlich auch nach der Aufnahme eines Tieres stellen dabei ebenso einen Teil unserer Arbeit dar wie die Bereitstellung von Informationen zum Thema (Auslands)tierschutz.  Selbstverständlich sind wir immer wieder auch dann Ansprechpartner, wenn Tiere hier in Deutschland unsere Hilfe z.B. bei der Suche eines neuen Zuhauses benötigen.

  • © 2013 - 2017 Pfotenhilfe ohne Grenzen